Evangelische Kirche veröffentlicht "Flugschrift" zum Reformationstag 2018

Kostenloses Magazin lädt zur Mitgestaltung des Feiertages ein

 

Seit dem Reformationsjubiläum 2017 ist der Reformationstag wieder verstärkt im Blick der Gesellschaft. Jüngster Ausdruck ist die Einführung eines jährlichen gesetzlichen Feiertages am 31. Oktober in vier norddeutschen Bundesländern.

Mit der Herausgabe einer "Flugschrift zum Reformationstag 2018" möchte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) diesen Aufwind für den Reformationstag weiter befördern und Partner in Politik, Zivilgesellschaft und Kultur zur gemeinsamen Gestaltung des Feiertags einladen.

Der Feiertag trage den Geist der Reformation in moderner Weise weiter, so der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm in seinem Vorwort zu dem 50seitigen Magazin. "Dringender denn je braucht unser Land vor Ort gesellschaftliche Begegnungsräume, in denen Traditionen für die Fragen der Gegenwart im friedlichen Miteinander neu erschlossen werden", so Bedford- Strohm. "Reformationstage, die nicht in konfessioneller Abgrenzung und Engführung, sondern in ökumenischer Geschwisterlichkeit und interreligiöser Weite sowie in Partnerschaft mit Akteuren aus der Zivilgesellschaft begangen werden, tragen den Geist eines ,Tages der Reformation' weit über den Kirchenraum hinaus."

Das Magazin wendet sich nicht nur an Kirchenmitglieder, sondern darüber hinaus an Interessierte in Bildungseinrichtungen und einer breiten Öffentlichkeit. Viele der mehr als 30 Beiträge in dem Heft erinnern an Flugschriften, die in der Reformationszeit dazu beigetragen haben, dass die Gedanken der Reformation eine breite Öffentlichkeit erreichten. Das Magazin gibt Anregungen, wie Gemeinden den Tag der Reformation gemeinsam mit ihren gesellschaftlichen Partnern gestalten können. Aus verschiedenen Perspektiven werden Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Jubiläumsjahr 2017 für die Gestaltung zukünftiger Reformationstage in den Blick genommen.

Das Magazin wird den Kirchengemeinden wie auch den kirchlichen Bildungseinrichtungen und Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine Online-Fassung sowie ergänzende Materialien stehen ab sofort unter www.reformationstag2018.de zum Download bereit. Die Print-Ausgabe kann im Kirchenamt der EKD (Herrenhäuser Str. 12, 30419 Hannover, E-Mail: jessica.jaworski@ekd.de) kostenlos bestellt werden, die Auslieferung beginnt voraussichtlich Ende August.


Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum | Kontakt
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-08-02