Zentrum für Führen und Leiten

Die Führungsakademie für Kirche und Diakonie besteht seit 2006. In der Rechtsform einer gemeinnützigen Aktiengesellschaft wird sie von der Bundesakademie für Kirche und Diakonie gGmbH (u.a. Diakonie Deutschland und EKD) sowie von mehr als 20 diakonischen Unternehmen und der EKD getragen.

Seit 2012 ist die Führungsakademie der Kern und Ausgangspunkt für die Weiterentwicklung des Themas "Führen und Leiten" in der evangelischen Kirche. Dieser Prozess geschieht in enger Partnerschaft mit den Angeboten im Bereich der Diakonie.

Führen und Leiten in Kirche und Diakonie soll

  • eine konkrete Organisation unter den gegebenen Bedingungen dazu bewegen, den biblischen Auftrag wahrzunehmen und die Liebe Gottes in dieser Welt zu bezeugen (Organisationsentwicklung).
  • Die Beteiligung der Menschen als Mitarbeitende an diesem Auftrag (Personalentwicklung) ist dabei ebenso im Blick wie die Entwicklung von Perspektiven für die Zukunft (Strategieentwicklung und Veränderungsprozesse).

Darum:

  • Fort- und Weiterbildung für Führungskräfte (Führen und Leiten in der Kirche, Management in sozialen Organisationen, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Präsenz usw.)
  • Stärkung einer theologisch reflektierten Strategiefähigkeit durch Erfahrungsaustausch und Veranstaltungen

Die Veranstaltungsräume und Büroräume der Führungsakademie befinden sich im Berliner Dom, also an der Spree mitten in Berlin.

Seit dem 1. Oktober 2012 wird die Führungsakademie durch Pfarrer Peter Burkowski geleitet. Herr Dr. Paul Hanselmann, Herr Wolfgang Hoffmann und Frau Christine Zarft sind als hauptamtliche Dozierende tätig. Darüber hinaus arbeitet die Führungsakademie mit einer Vielzahl hochkarätiger Gastdozierender zusammen.

Praktiker vernetzen sich
geistreich.de

Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2019 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum | Kontakt
Publikationsdatum dieser Seite: 2019-06-07