Zukunftsforum 2014


Die evangelische Kirche verändert sich. Herausgefordert von wachsender religiöser Vielfalt und individualisierter Daseinsgestaltung, von sinkenden Mitgliederzahlen und Finanzmitteln, ist sie auf der Suche nach theologisch verantworteten Schwerpunktsetzungen, nach beweglicheren Formen und stärkerer Außenorientierung.

Eine Schlüsselfunktion für die Bestärkung, Verbreiterung und Nachhaltigkeit der Veränderungsprozesse hat die so genannte "Mittlere Ebene". In den ca. 600 Kirchenkreisen, Kirchenbezirken, Dekanaten bzw. Synodalverbänden im Bereich der EKD werden die Aufgaben besonders konkret.

Erfahrungen teilen

Höchste Zeit, dass sich die leitenden Verantwortlichen dieser Ebene aus allen Gliedkirchen treffen, um miteinander zu reflektieren, voneinander zu lernen und gemeinsam neue Wege zu suchen.

Rat und Kirchenkonferenz der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) haben darum vom 15. bis 17. Mai 2014 zu einem Zukunftsforum für die mittlere Ebene einzuladen: nach Wuppertal und ins Ruhrgebiet. In Wuppertal wurde 1934  die Barmer Theologische Erklärung verabschiedet, und das Ruhrgebiet steht wie keine andere Region in Deutschland als Beispiel für einen gewaltigen Umwandlungsprozess von einer Agrarlandschaft in die größte Montanregion Europas und dann in einen modernen Wirtschafts- und Dienstleistungsraum.

Geistlich stärken - Impulse geben - Wertschätzung zeigen

In der historischen Stadthalle Wuppertal wurde in "Erfahrungswelten" etwas von den Transformationsprozessen des Ruhrgebiets aus Raumplanung und Wirtschaft, Kunst, Kultur und Sport erlebbar.

Dreißig Workshops gaben Gelegenheit, anstehende Fragen, Themen und Herausforderungen in den Blick zu nehmen und Perspektiven für die Weiterentwicklung zu gewinnen: Neue Ideen. Theologische Impulse. Mut für zielgerichtete Veränderungen - und Mut, Bewährtes zu stärken. Neue Lust an Leitung gewinnen.

Vorträge regten dazu an, Bilder der evangelischen Kirche im 21. Jahrhundert und den Zusammenhang von Transformation und Reformation zu reflektieren. Eine festliche Abendveranstaltung in der Jahrhunderthalle Bochum lud ein zum Staunen und Genießen: nicht nur Anderen Wertschätzung vermitteln, sondern selbst Wertschätzung erleben. Open-Air-Gottesdienst und gemeinsame Andachten, Abendsegen und Reisesegen setzten geistliche Akzente.

Newsletter


Regelmäßige Informationen über neue Projekte und weitere aktuelle Nachrichten

Praktiker vernetzen sich
geistreich.de

Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2017 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum | Kontakt
Publikationsdatum dieser Seite: 2017-05-17