EKD-Synoden

Vom 5. bis 9. November 2006 tagte die 10. Synode der EKD in Würzburg. Die Debatte über das Impulspapier "Kirche der Freiheit" des Rates der EKD, das kurz zuvor erschienen war, war dabei ein wichtiges Anliegen der 120 Synodalen.

Die 6. Tagung der 10. Synode der EKD fand in der Zeit vom 4. bis 7. November 2007 in Dresden statt. Diesmal lautete das Schwerpunktthema der Tagung: "evangelisch Kirche sein".

Mit der gleichnamigen Kundgebung und den darin entfalteten Leitbegriffen "Gottesbegegnung, Lebenserneuerung und Gemeinschaft" hatte die Synode zugleich die drei zentralen Themenfelder identifiziert, innerhalb derer die Reformanstrengungen der Kirche vorankommen sollen:

  • Qualität entwickeln
  • Missionarische Kompetenz stärken
  • Leitung und Führung auf allen kirchlichen Ebenen

Um diesem gemeinsamen Reformwillen der drei Leitungsgremien der EKD (Synode, Rat und Kirchenkonferenz) eine kraftvolle Handlungsebene zu geben, berief der Rat im Anschluss an und in Aufnahme der Anregungen der Synode und der Sitzung der Kirchenkonferenz im Dezember 2007 eine Steuerungsgruppe zur Fortsetzung des Reformprozesses.


Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum | Kontakt
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-02-07